Netzstrukturdaten 2016

§ 27 Abs. 2 Nr. 1 StromNEV
Stromkreislängen

Spannungsebene

Kabel in km

Freileitung
in km

Mittelspannung

222

33

Niederspannung
(ohne Hausanschlussleitung)

405

17

§ 27 Abs. 2 Nr. 2 StromNEV
Installierte Leistung der Umspannebene

Umspannung MS/NS
in MVA

150

 

 

§ 27 Abs. 2 Nr. 3 StromNEV
Entnommene Jahresarbeit

Spannungsebene

kWh

Mittelspannung

194.240.915

Umspannung MS/NS

134.425.196

Niederspannung

121.194.462

 

§ 27 Abs. 2 Nr. 4 u. 8 StromNEV
Entnahmestellen

Spannungsebene

Anzahl

Mittelspannung

90

Umspannung MS/NS

372

Niederspannung

31.495

§ 27 Abs. 2 Nr. 5 bis 7 StromNEV

Einwohnerzahl

52.920

Versorgte Fläche in km2

31

Geographische Fläche in km2

98

 

§ 27 Abs. 2 Nr.9 StromNEV Name des grundzuständigen Messstellenbetreibers

Stadtwerke Kleve GmbH

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Stand: 31.03.2017

Energiestrukturdaten 2016

§ 17 Abs. 2 Nr. 1 StromNZV
Jahreshöchstlast und Lastverlauf als viertelstündige Leistungsmessung

Spannungsebene

kWh

kW

Datum / Zeit Pmax

MS

194.240.915

35.791

15.12.2016 18:15:00

MS/NS

134.425.196

27.293

23.12.2016 18:00:00

NS

121.194.462

23.732

23.12.2016 18:00:00

zu den Lastgängen

 

 

§ 17 Abs. 2 Nr. 2 StromNZV
Netzverluste

Spannungsebene

kWh

MS

976.085

MS/NS

947.610

NS

6.411.601

zu den Lastgängen

§ 17 Abs. 2 Nr. 3 StromNZV
Summenlast der Netzverluste

kWh

%

kW

Datum / Zeit Pmax

8.335.296

4,1

2.106

05.12.2016 17:45:00

 

 

zum Lastgang

§ 17 Abs. 2 Nr. 3 StromNZV
Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden

 

kWh

kW

Datum / Zeit Pmax

112.798.513

22.722

31.12.2016 17:15:00

zum Lastgang

§ 17 Abs. 2 Nr. 4 StromNZV
Restlastkurve der Lastprofilkunden

Die Stadtwerke Kleve GmbH wendet das synthetische Lastprofilverfahren an

§ 17 Abs. 2 Nr. 5 StromNZV
Höchstentnahmelast und Bezug aus der vorgelagerten Netzebene

Spannungsebene

kWh

kW

Datum / Zeit Pmax

MS

158.613.441

32.441

19.01.2016 17:45:00

MS/NS

132.455.137

27.131

23.12.2016 18:00:00

NS

119.828.822

25.130

23.12.2016 18:00:00

zu den Lastgängen

§ 17 Abs. 2 Nr. 6 StromNZV
Summe aller Einspeisungen pro Spannungsebene und im zeitlichen Verlauf

Spannungsebene

kWh

kW

Datum / Zeit Pmax

MS

36.603.559

11.137

27.04.2016 12:15:00

MS/NS

2.917.669

877

24.04.2016 15:00:00

NS

7.777.241

6.164

03.07.2016 13:15:00

zu den Lastgängen

§ 17 Abs. 2 Nr. 7 StromNZV
Verlustenergie

 

kWh

8.335.296

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Stand: 31.03.2017

Individuelle Netzentgelte nach § 19 Absatz 2 Satz 1 StromNEV



Gemäß § 19 Absatz 2 Satz 1 StromNEV haben Betreiber von Energieversorgungsnetzen einem Letztverbraucher ein individuelles Netzentgelt anzubieten, wenn auf Grund vorliegender oder prognostizierter Verbrauchsdaten oder auf Grund technischer oder vertraglicher Gegebenheiten offensichtlich ist, dass der Höchstlastbeitrag eines Letztverbrauchers vorhersehbar erheblich von der zeitgleichen Jahreshöchstlast aller Entnahmen dieser Entnahmeebene abweicht (atypisches Lastverhalten).

Die Stadtwerke Kleve haben nach den Vorgaben der Bundesnetzagentur (BNetzA) die entsprechenden Hochlastzeitfenster für die vier Jahreszeiten für ihre Netzanschlussebenen (Mittelspannung, Umspannung MS/NS, Niederspannung) ermittelt und bieten auf dieser Basis Letztverbrauchern ein individuelles Netzentgelt gemäß § 19 Absatz 2 Satz 1 StromNEV an.

Die mit dem Netznutzer zu treffende Vereinbarung über ein reduziertes Netzentgelt gemäß § 19 Absatz 2 Satz 1 StromNEV unterliegt der Genehmigungspflicht durch die Landesregulierungsbehörde NRW und erlangt erst nach Vorliegen des Genehmigungsbescheides ihre Gültigkeit.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen eines individuellen Netzentgelts nach § 19 Absatz 2 Satz 1 StromNEV sowie zur Befreiung von den Netzentgelten nach § 19 Absatz 2 Satz 2 StromNEV finden sie unter:

http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1931/DE/Service-Funktionen/Beschlusskammern/Beschlusskammer4/BK4_71_
Individuelle_Netzentgelte_Strom/BK4_Individuelle_Netzentgelte_Strom_node.html


Hochlastzeitfenster 2017

Hochlastzeitfenster 2016


Änderungen und Irrtümer vorbehalten Stand: 20.09.2016